Gabbeh

Aus der Steppenlandschaft des Zagres Gebirges des Irans stammen diese traditionsreichen Nomadenteppiche. Die Gabbeh Kunst ist die Domände der Frauen. Mit viel Geschicklichkeit knüpfen sie diese farbenfrohen Teppiche, deren moderne Musterungen Tiere und Gegenstände des Alltags oder Szenen aus dem täglichen Leben zeigen. Als Knüpfmaterial verwenden die Frauen beste handversponnene Wolle, die mit Pflanzenfarben gefärbt wird. Typisch für Gabbeh-Teppiche ist der auffallend schöne Abrasch, der reizvolle Kontraste schafft. Die verblüffendsten Gabbehs entstehen dort, wo man den Knüpferinen freie Hand lässt. Jeder Gabbeh ist für sich ein Unikat, das sich besonders in modernen Wohnungseinrichtungen harmonisch einfügt. Wir führen eine Vielfalt an verschiedenen Farben, Designs in allen Größen.

Dieser Teppichtyp unterscheidet sich stark von den traditionellen Orientteppichen. Bei hoher Mustervielfalt auf großen einfarbigen Flächen und unter sparsamer Verwendung von einfachen Ornamenten wie Rauten oder der Lebensbaum, werden diese Teppiche in einem wesentlich freieren, spontaneren Stil gestaltet als Orientteppiche. Denn ursprünglich wurde der Gabbeh nur für den Eigengebrauch der Nomaden gefertigt. Die Motive wie Tiere, Vögel, Menschen sind oft der direkten Umgebung entnommen oder entstehen meist aus dem Gedächtnis heraus.